Skip to main content

Spezialitäten

Nicht alltägliche Lösungen von Experten

Spezialitäten - Erfahrung, die Sie entlastet.

Ob Unterstützung bei der Einführung des Neuen Kommunalen Finanzmanagements (NKF), Ermittlung einer rechtskonformen Abwassergebühr - der Anforderungskatalog an und von Behörden wächst und wächst und mit ihm das Lösungsportfolio von KISTERS. Erfahrung entlastet. Machen Sie sich unsere Erfahrung zu Nutze!

Vermögensbewertung für Kanäle und Straßen

Wir unterstützen Ihre Buchhaltung beim dem, was Ihnen am teuersten ist!

Der Löwenanteil der kommunalen Vermögen steckt in der Infrastruktur, den Straßen und Kanälen. Diese sind in der Vergangenheit oft mit nur groben Werkzeugen abgerechnet worden, die der modernen Wirklichkeit des Kanalnetzbetriebs nicht mehr entsprechen. Wie belastbar ist Ihre Vermögensbewertung? Lassen sich daraus konkrete Aussagen über die Restlebensdauer der Kanäle formulieren? Dann liegen hier Optimierungspotenziale für die Eröffnungs­bilanz. Je nach Baujahr der Entwässerungseinrichtungen, Abwasser- und Belastungsart können zum Teil erhebliche Abweichungen zur linearen Abschreibung entstanden sein.

Die Berechnung auf Grundlage der vorhandenen Kanalkataster mit Bezug zu echten Bauwerken statt fiktiven Objekten schafft konsistente Berechnungsergebnisse und nachvollziehbare Zahlen, die auch für Dritte nachvollziehbar werden.

Abflussmessung

Abflussmessung ist mehr als die Installation eines Messgerätes. Das Prinzip KISTERS: Hauseigene Software und fachliche Auswertung für direkt nutzbare Daten

Durch den Einsatz von hauseigenen Software-Werkzeugen wie WISKI stehen Möglichkeiten zur Verfügung, wie sie herkömmliche Lösungen nicht bieten. Neben der eigentlichen Messgröße wird auch die Historie der Zahl verwaltet, so dass jederzeit die Vertrauenswürdigkeit oder auch die Toleranzgrenzen neu eingeschätzt und festgelegt werden können. Dazu gibt es leistungsstarke Werkzeuge zur Verifizierung der erhobenen Abflussdaten und ggf. zur Restauration.

Ein besonderes KISTERS-Merkmal ist die Möglichkeit, über die eigentlichen Messdaten hinaus bereits eine ingenieurmäßige Auswertung zeitnah zu erarbeiten. In übersichtlich strukturierten Dokumentationen werden die Zahlen dann so aufbereitet, dass für nachgeschaltete Aufgaben direkt benutzbare Größen ermittelt werden.

Typische Anwendungsfälle sind:

  • Kalibrierung von Drosselorganen
  • Parameterermittlung für Drosselschieber
  • Erstellung von Abschlagsbilanzen an Bauwerken und Fremdanalyse

Genehmigungsmanagement

KISTERS beschäftigt einen von der IHK Aachen öffentlich bestellten Sachverständigen für Genehmigungsverfahren im Umweltbereich. Diese Bezeichnung umschreibt ein relativ junges Tätigkeitsfeld, welches man auch vereinfacht als Projektsteuerung für Genehmigungsverfahren bezeichnen kann.

Kerngedanke ist die Gewährleistung einer hohen Kompetenz bei der Abwicklung von oftmals komplizierten Zulassungsverfahren nach Wasserrecht, Abfallrecht, Immissionsrecht oder anderen Regelwerken im Umweltschutz. Insbesondere für gewerbliche Auftraggeber oder auch Träger von Erschließungsmaßnahmen ist die rechtzeitige Abklärung von Anforderungen aus dem Umweltschutz entscheidend für eine kostengünstige und zeitgerechte Umsetzung der Maßnahme.

Oftmals sind allein aus formalen Gründen nicht prüffähige Unterlagen Anlass für langwierige Verzögerungen im Genehmigungsverfahren, welche sich unmittelbar in hohen Kosten für Zwischenfinanzierungen niederschlagen oder die Realisierbarkeit eines Projektes eventuell ganz verhindern.

KISTERS sucht in solchen Fällen frühzeitig den Kontakt zu den beteiligten Behörden, erarbeitet eine Ablaufplanung für die verschiedenen oftmals ineinandergreifenden Genehmigungsverfahren und koordiniert die einzelnen Fachplaner. Bei bereits laufenden Projekten ist ggf. auch die gutachterliche Begleitung möglich.

Regenwassergebühr

Die Einführung einer getrennten Niederschlagswassergebühr stellt für entwässerungspflichtige Kommunen häufig eine große Herausforderung dar. Um dem Gebot der Gebührengerechtigkeit gerecht zu werden, ist es oftmals nicht ausreichend, eine pauschale Veranlagung auf Grundlage von vorliegenden ALK-Daten allein zugrunde zu legen.

Grundsätzlich bieten sich hier mehrere gangbare Wege an. Neben einer detaillierten Bestandsaufnahme in ausgesuchten Entwässerungsgebieten vor Ort kann eine zeitnahe Befliegung und Auswertung der so erhobenen Luftbilder sinnvoll sein. KISTERS hat sich für eine solche Aufgabenstellung bei den Wuppertaler Stadtwerken für die komplette Abwicklung einer solchen Maßnahme qualifiziert.

Angeboten werden neben der Auswertung der Luftbilddaten, der GIS-gestützten Flächenverschneidung, einer Anbindung an vorhandene Kundendatenbanken,

  • die komplette Kommunikation mit den Grundstückseigentümern samt Erstellung der Erhebungsbögen,
  • die Überprüfung der Rückmeldungen und Einarbeiten in den Datenbestand,
  • die Erstellung eines Dokumentenmanagementsystems bis hin zur Installation der so erarbeiteten Datenbank in die vorhandene Softwareumgebung des Auftraggebers, so dass dieser in die Lage versetzt wird, die später anfallenden routinemäßigen Ergänzungsarbeiten selbstständig durchzuführen.

Nachweise der Gewässerverträglichkeit (BWK M3)

Zunehmend werden die Bedingungen für Einleitungen auf der Grundlage des Arbeitsblattes M3 des BWK festgelegt. Für den Gewässernutzer ist dabei eine umfassende Beratung bei der Ermittlung der sehr spezifischen Randbedingungen wichtig.

Entweder kann eine Ermittlung von Wassermengen und -qualitäten direkt durch KISTERS erfolgen, oder die wesentlichen Eingangsdaten werden erarbeitet und zur Verfügung gestellt.

Auch bei der Bearbeitung eines "M3-Nachweises" durch Dritte ist oft eine Begutachtung durch ein unabhängiges Büro sinnvoll, weil in diesem Schritt wesentliche Grundlagen für die späteren Objektplanungen erarbeitet werden und der Spielraum für Kostenoptimierung für die folgenden Planungsphasen drastisch eingeschränkt wird

Ingenieurleistungen: Von Anfang an unsere Kernkompetenz

KISTERS, der führende Softwareanbieter von Umweltinformatik, wurde 1963 als regionales Ingenieurbüro für Wasserwirtschaft und Tiefbau gegründet. Der heutige Geschäftsbereich „Bauingenieurwesen und Umweltconsulting“ ist die moderne Weiterentwicklung dieses Ansatzes.

stadtentwaesserung

Stadtentwässerung

Nachhaltiges Planen der Daseinsvorsorge in Zeiten globaler Veränderung und gestiegener Umweltsensibilität

kanaldatenbank

Kanaldatenbanken

Von reinen Daten zu aussagekräftigen praxisnahen Informationen

wasserwirtschaft

Wasserwirtschaft

Vom hydrologischen Informationssystem zur Ausbauplanung bis hin zur baulichen Umsetzung (und zurück)

tiefundstrassenbau

Tief- und Straßenbau

Moderne Infrastruktur für moderne Anforderungen
 

Bauingenieure, Informatiker und Hydrologen arbeiten gemeinsam an Projekten aus Siedlungswasserwirtschaft, Straßenbau und Erschließung, Ingenieurvermessung sowie Wasserbau und Wasserwirtschaft. Selbstverständlich nutzen sie für Planungsleistungen auch die KISTERS Kompetenzen in Sachen Informationstechnologie und Software. Darüber hinaus gewährleisten die jahrelange kontinuierliche Erfahrung am Markt und unsere Ingenieurs- und IT-Kompetenz eine praxisnahe Arbeit, die nicht nur auf dem Monitor gut aussieht, sondern auch in der Realität funktioniert. Das Ergebnis: praxistaugliche Planungen für unsere Kunden.

Kontakt